"Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück." Charles Darwin

Weiterbildung

"ATA Fachkraft für Tiergestützte Intervention"©

Wir bieten ab 2020 die Fortbildung zur Fachkraft für tiergestützte Interventionen im Rahmen von Wochenendkursen an.

Der Schwerpunkt ist auf tiergestützte Pädagogik (für pädagogische Berufe) und tiergestützte Therapie (für therapeutische Berufe) ausgelegt. Auch der Tierschutz spielt eine sehr relevante Rolle. Eine Dozentin der ATA, die Zoologin Frau Müller-Germann betreibt in Frankfurt einen Gnadenhof, die Sindlinger Glückswiese. Hier leben Wachteln, Kaninchen, Meerschweinchen, Hühner, Hunde, Gänse,Enten, Pferde, Esel, Schweine, Kühe, Ziegen und Schafe. Diese sind sind für den tiergestützten Einsatz ausgebildet und stehen den Absolventen des Lehrgangs für die praktische Ausbildung zur Verfügung.
 

Mit der Glücksranch kommen zukünftig noch weitere Pferde, Hunde und Kaninchen dazu, die für die praktische Ausbildung der Teilnehmer als Praktikumsort zur Verfügung stehen.
 

Durch die Zusammenarbeit mit den Luna Alpakas werden zusätzlich die Kameliden abgedeckt.


Somit bietet die ATA neben einer hervorragenden theoretischen Ausbildung der Lehrgangsteilnehmer,
durch Dozenten aus der Sozialen Arbeit, der Biologie, sowie der Psychologie ebenfalls eine
umfangreiche praktische Ausbildung mit vielen unterschiedlichen Tierarten.


Die Lehrgangsdauer beträgt 12 Monate und es werden maximal 10 Teilnehmer aufgenommen.

Welche Voraussetzungen sollte man erfüllen ?

  • abgeschlossener Hochschulabschluss (mindestens Bachelor) oder

  • vergleichbarer Abschluss im pädagogischen Bereich (z.B. in Pädagogik, Lehramtsstudium, Studium der sozialen Arbeit oder im therapeutischen Bereich (Psychologie, Medizin, Tiermedizin)

  • langjährige Erfahrung mit Tieren mit sich bringen und dies über Ihren Lebenslauf nachweisen.

  • polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge sowie ein Erste Hilfe Kurs, der nicht älter als 2 Jahre ist.

 

Es werden maximal 10% Personen die diese Voraussetzung nicht erfüllen pro Lehrgang zugelassen,aber nur, wenn diese mittels Ihres Lebenslaufes einen engen Bezug zur Pädagogik oder Therapie nachweisen können (z.B. Erzieher).

Wie lange dauert die Ausbildung und wie läuft sie ab ?

Die Weiterbildung ist auf die Dauer eines Jahres ausgelegt und berufsbegleitend sowie modular aufgebaut. Die Ausbildungsinhalte vermitteln eine methodenübergreifende Übersicht in das Arbeitsfeld der tiergestützten Intervention. Innerhalb der Ausbildung wird ein Überblick über verschiedene für diesen Einsatz geeignete Tierarten vermittelt und auf deren spezifische Sachkunde eingegangen. 

Curriculum 

 

Präsenszeiten

  • Vorlesungszeiten: 150 Stunden

  • Seminare: 50 Stunden

  • Exkursion: 5 Stunden

  • Praktisches Arbeiten/ Lehrproben: 35 Stunden

 

Selbststudium

  • Literaturarbeit: 50 Stunden

  • Praktikum in einem der ATA angeschlossenen Betriebe (Sindlinger Glückswiese, Glücksranch, Luna Alpakas) oder einem von der ATA anerkannten Betrieb: 100 Stunden

  • Erstellen eines Praktikumsberichtes: 20 Stunden

  • Erstellen einer Abschlussarbeit entsprechend eines vorgegebenen wissenschaftlichen Standards zu einem von den Dozenten zu genehmigenden Thema: 80-100 Stunden

 

 

Wo kommen Fachkräfte für Tiergestützte Interventionen zum Einsatz?

Im sozialen Bereich findet die Tiergestütze Intervention (TGI) immer mehr Beachtung, Kindertagesstätten, KITAs, Schulen oder Sozialeinrichtungen nutzen immer mehr die heilende Wirkung der Tiere, aber auch viele Freiberufler entwickeln erfolgreiche Geschäftsmodelle.

 

Was muss man investieren, um Fachkraft für Tiergestützte Interentionen (ATA)  zu werden ? 

 

Die Ausbildung zur tiergestützten Pädagogik  kostet insgesamt 3.200,00 EUR. Nach Absprache ist Ratenzahlung  möglich . 

In den besagten Kosten sind Skripte, Prüfungsgebühren , Trekkings, Exkurse sowie Getränke und Snacks enthalten.

Im Verlauf der Weiterbildung werden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten aus folgenden Bereichen vermittelt:

 

1. Mensch-Tier Kommunikation 

Theoretische Erklärungen der somatischen, sozialen und psychologischen Wirkungen von tiergestützten Aktivitäten, tiergestützter Pädagogik und tiergestützter Therapie

Totale Stundenanzahl: 40

2. Methoden der pädagogischen und therapeutischen Arbeit (Prävention, Rehabilitation, Salutogenese) mit Heim- und Nutztieren, die typischerweise in den verschiedenen Arbeitsfeldern eingesetzt werden.

Totale Stundenanzahl: 20

 

3. Methoden der (Prozess- und Outcome-)Evaluation

Totale Stundenanzahl: 20

 

4. Tiere und Ethik; Tierwohlbefinden; Tierpflege

Totale Stundenanzahl: 30

 

5. Ethologie: Verhaltenskunde, normale Entwicklung und Verhalten von Tierarten, die in tiergestützten Aktivitäten, tiergestützter Pädagogik und tiergestützter Therapie eingesetzt werden

Totale Stundenanzahl: 30

 

6. Methoden und Theorien des Lernens bei Tieren

Totale Stundenanzahl: 20

6. Methoden und Theorien des Lernens bei Tieren

Totale Stundenanzahl: 20

7. Hygiene: Aufstellen und Kontrolle von Hygiene-Standards für Menschen und Tiere in tiergestützten Aktivitäten, Pädagogik und Therapie; Risikomanagement-Pläne für Infektionen, Allergien, Zoonosen und allgemeines Risikomanagement.

Totale Stundenanzahl: 20

8. Organisation professioneller pädagogischer und therapeutischer Arbeit mit Tieren; kaufmännische und administrative Kenntnisse

Totale Stundenanzahl: 20

Welches Prüfungsreglement gibt es ?

Die Prüfungsleistung setzt sich aus 5 Teilprüfungen zusammen:

 

 Ausarbeitung einer Hausarbeit mit einem von der ATA zu genehmigenden Thema und vorgegebenen Format

(mindestes 25 Seiten Fließtext). Für die Hausarbeit sollten 80-100 Stunden Zeit durch den Teilnehmer investiert werden.

 Verteidigung und Präsentation der Hausarbeit vor der Prüfungskommission am Prüfungsmodul

 

 Praktische Lehrprobe mit anschließender Selbstreflexion (30 Minuten) vor der Prüfungskommission

 

 Schriftliche Abschlußklausur (3 Zeitstunden)

 

 Durchführung eines 100 stündigen Praktikums, Erstellung eines formlosen Praktikumsberichtes und Präsentation

dessen am Prüfungsmodul verknüpft mit einer mündlichen Prüfung durch die Prüfungskommisssion verknüpft mit einer

mündlichen Prüfung durch die Prüfungskommission in einer Stationsprüfung (Hygiene, Tiergesundheitsbeurteilung, Tierernährung).

Wie lauten die Termine für 2020 ?

Termine

Fachkraft für Tiergestützte Intervention (ATA) 2020-2021


24./25. Oktober
07.08./ November
21./22. November
28./29. November
 12./13. Dezember

16./17. Januar

30./31. Januar

06./07 Februar

20./21. Februar

06./07. März

20./21. März (Prüfung)

 

ZUR ANMELDUNG

(Hier klicken!)

 

 

 

 

 

©2020 Constanze von Monts | Akademie für tiergestützte Ausbildung (ATA) Rhein-Main | Alle Rechte vorbehalten. Impressum

  • Facebook Social Icon