"Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück." Charles Darwin

" Fachkraft für Tiergestützte Intervention nach ATA"©

 Die Arbeit mit Menschen und Tieren ist sehr erfüllend und gleichzeitig herausfordernd. Bei uns erlangen Sie in positiver Lernatmosphäre eine kreative Weiterbildungsmöglichkeit , die Ihnen pädagogische und psychologische Strategien vermittelt, um kreativ und gleichzeitig professionell Tiergestützt tätig werden zu können. 

Wer ist die Kursleitung und  Ansprechpartner, neben den weiteren Fachdozenten der ATA?

Frau Dr. Isabell  Müller-Germann stammt aus einer Bauernfamilie und  betreibt mit großem Engagement seit 2006 den medienbekannten Gnaden- und Lernbauernhof "Sindlinger Glückswiese". Isabell lebt und liebt ihre Aufgabe,  ihre 200 Tiere entstammen alle dem Tierschutz und wurden vor der Schlachtung bewahrt, gerne möchte sie damit aufzeigen das auch sogenannte Tierschutzfälle tolle Freizeitpartner sein können.    Mit diesem einzigartigen Konzept erfährt sie eine große Resonanz bei Tierfreunden, die sich hier sehr zahlreich einfinden. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich das die Sindlinger Glückswiese 2019  unter  " Die Zehn schönsten Familienorte Frankfurts" gekürt wurde!

Mittlerweile ist dieser Lernbauernhof weit über die hiesigen Grenzen hinaus bekannt, so mancher Prominenter aus TV und Medien hat hier schon Angebote der Tiergestützten Pädagogik gebucht und auch der europäische Hochadel gibt sich hier zuweilen die Ehre.

 Das Besondere für die  ATA Teilnehmer sind die vielen unterschiedlichen Tierarten und Rassen kennen zu lernen und somit ein Repertoire an Erfahrungen zu generieren.  Auch das  große Netzwerk bietet den ATA-KursteilnehmerInnen vielfältige Möglichkeiten praxisnahe Einblicke in die Welt der Tiergestützten Intervention zu erhalten.  So können beispielsweise durch die Zusammenarbeit mit den Luna Alpakas in Darmstadt Kameliden auf einem Trekking näher kennengelernt werden.

Was die Ausbildung Fachkraft für Tiergestützte Intervention an der ATA ebenfalls einzigartig macht, ist die Gelegenheit mit echten Klientel zusammen zu arbeiten. Sie werden ihr neu aufgebautes theoretisches Wissen immer gleich an den passenden Zielgruppen ausprobieren können. Damit wird ein Lernkreislauf geschaffen der viel Freude bereitet und somit einen sofortigen Wissenstransfer ermöglicht. Nach der Weiterbildung sind Sie in der Lage fachgerecht pädagogische Angebote mit Tieren unter bestimmten Voraussetzungen vorzubereiten, durchzuführen und zu reflektieren. 

Eva Bay sagte am 17.06.2019 über die ATA : " Großartige Dozenten, habe viel gelernt und es hat viel Spaß gemacht...würde es jederzeit wieder tun. "

 

Melly Pfeifer meint : "Fortbildungen zur Tiergestützen Fachkraft und Reittherapie auf höchstem Niveau mit hoch informativer Theorie und absolut praxisnahem Ausbildungsorten. Sehr empfehlenswert."

 

Claudia Müller am 06.11.2017 findet: " Wir haben so tolle Sachen gelernt, die will ich gleich alle ausprobieren. Obwohl ich schon ewig  Ziegen und Hunde besitze, konnte ich unendlich von dieser Weiterbildung profitieren und werde diese tolle Zeit mit den anderen Teilnehmern nie vergessen. Ich wünsche Isabell und den anderen Dozenten nur das Beste und weiterhin viel Gesundheit! Eure Claudi".

 

Am 01.03.2018 schreibt Tabea Hahnfuß: "Endlich bin ich Fachkraft Tiergestützte Intervention und fühle mich großartig dabei! Mein Arbeitgeber , die Kita hat meine Ausbildung sogar extra für mich bezahlt, jetzt werden wir für die Kinder Meerschweinchen anschaffen und ich werden das ganze Projekt anleiten. Morgen werde ich dafür den ersten Elternabend einberufen. Danke Isabell für dein Fachwissen und deine Erfahrungen die du mit uns geteilt hast, ich werde euch schreiben wie es alles so weiter geht bei uns!" 

Welche Voraussetzungen sollte man erfüllen ?

  •  Hochschulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung mit Berufserfahrung, gerne im sozialen, pädagogischen,  therapeutischen oder medizinischen Bereich

  • langjährige Erfahrung mit Tieren mit sich bringen 

  • polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge sowie ein

  • Erste Hilfe Kurs, der nicht älter als 2 Jahre ist.

  • Praktikum von 40 h in einem Tierbetrieb ( Praktikumsstelle wird von der ATA freigegeben)

Wie lange dauert die Ausbildung und wie läuft sie ab ?

Die Weiterbildung ist auf die Dauer einen knappen Jahres ausgelegt und berufsbegleitend sowie modular aufgebaut. Die Ausbildungsinhalte vermitteln eine methodenübergreifende Übersicht in das Arbeitsfeld der tiergestützten Intervention. Innerhalb der Ausbildung wird ein Überblick über verschiedene für diesen Einsatz geeignete Tierarten vermittelt und auf deren spezifische Sachkunde eingegangen.

 

Wo kommen Fachkräfte für Tiergestützte Interventionen zum Einsatz?

Im sozialen Bereich findet die Tiergestütze Intervention (TGI) immer mehr Beachtung, Kindertagesstätten, KITAs, Schulen oder Sozialeinrichtungen nutzen immer mehr die heilende Wirkung der Tiere, aber auch viele Freiberufler entwickeln erfolgreiche Geschäftsmodelle.

 

 

 

Was muss man investieren, um Fachkraft für Tiergestützte Interentionen (ATA)  zu werden ? 

 

Die Ausbildung zur tiergestützten Pädagogik  kostet insgesamt 1999,00 EUR. Nach Absprache ist Ratenzahlung in vier Schritten  möglich . (4x500Euro)

In den besagten Kosten sind Skripte, Prüfungsgebühren , Trekkings, Exkurse sowie Getränke und Snacks enthalten.

Im Verlauf der Weiterbildung werden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten aus folgenden Bereichen vermittelt:

 

1. Mensch-Tier Kommunikation 

Theoretische Erklärungen der somatischen, sozialen und psychologischen Wirkungen von tiergestützten Aktivitäten, tiergestützter Pädagogik und tiergestützter Therapie

2. Methoden der pädagogischen und therapeutischen Arbeit (Prävention, Rehabilitation, Salutogenese) mit Heim- und Nutztieren, die typischerweise in den verschiedenen Arbeitsfeldern eingesetzt werden.

 

3. Methoden der (Prozess- und Outcome-)Evaluation

 

4. Tiere und Ethik; Tierwohlbefinden; Tierpflege

 

5. Ethologie: Verhaltenskunde, normale Entwicklung und Verhalten von Tierarten, die in tiergestützten Aktivitäten, tiergestützter Pädagogik und tiergestützter Therapie eingesetzt werden

 

6. Methoden und Theorien des Lernens bei Tieren

6. Methoden und Theorien des Lernens bei Tieren

7. Hygiene: Aufstellen und Kontrolle von Hygiene-Standards für Menschen und Tiere in tiergestützten Aktivitäten, Pädagogik und Therapie; Risikomanagement-Pläne für Infektionen, Allergien, Zoonosen und allgemeines Risikomanagement.

8. Organisation professioneller pädagogischer und therapeutischer Arbeit mit Tieren; kaufmännische und administrative Kenntnisse

Welches Prüfungsreglement gibt es ?

Die Prüfungsleistung setzt sich aus 5 Teilprüfungen zusammen:

 

 Ausarbeitung einer Hausarbeit mit einem von der ATA zu genehmigenden Thema und vorgegebenen Format

(mindestes 25 Seiten Fließtext). Für die Hausarbeit sollten 80-100 Stunden Zeit durch den Teilnehmer investiert werden.

 Verteidigung und Präsentation der Hausarbeit vor der Prüfungskommission am Prüfungsmodul

 

 Praktische Lehrprobe mit anschließender Selbstreflexion (30 Minuten) vor der Prüfungskommission

 

 Schriftliche Abschlußklausur (3 Zeitstunden)

 

 Durchführung eines 40 stündigen Praktikums, Erstellung eines formlosen Praktikumsberichtes und Präsentation

dessen am Prüfungsmodul verknüpft mit einer mündlichen Prüfung durch die Prüfungskommisssion verknüpft mit einer

mündlichen Prüfung durch die Prüfungskommission in einer Stationsprüfung (Hygiene, Tiergesundheitsbeurteilung, Tierernährung).

Jetzt anmelden.. NEU Termine NEU..Jetzt anmelden

!! Neuer Kurs 2023 in Frankfurt!!

Kurs 2022: Nur noch wenige Plätze frei!

26./27.11.22

10./11.12.22

14./15.01.23

28./29.01.23

11./12.02.23

25./26.02.23

11./12.03.23

25./26.03.23 Prüfung

KURS 2023 : Jetzt Anmeldung möglich !

11./12.11.2023

25./26.11.2023

09./10.12.2023

20./21.01.2024

03./04.02.2024

17./18.02.2024

02./03.03.2024

Prüfung 16./17.03.2024

 

ZUR ANMELDUNG

(Hier klicken!)