Man muss das Gute tun, damit es in der Welt sei" Marie von Ebner-Eschenbach

 

 

Weiterbildung "ATA Reittherapeut"©

Die Ausbildung zum/zur ReittherapeutIn vermittelt die Fachkenntnisse, um pferdegestützt,  (heil-)pädagogisch und mit methodenübergreifenden Ansätzen in der Praxis therapeutisch zu arbeiten. Die Reittherapie stellt neben dem Reiten, die umfassende Beziehung zwischen Mensch und Pferd in den therapeutischen Mittelpunkt. 

Für wen ist die Ausbildung geeignet ?​

Unsere Teilnehmer kommen überwiegend aus sozialen,psychologischen,  pädagogischen, medizinischen und therapeutischen Berufen oder stehen vor in diesem Bereichen abgeschlossenen Studiengängen bzw. Ausbildungen. Da der Berufstitel "Reittherapeut/In" in Deutschland jedoch nicht geschützt ist, steht unser Ausbildungslehrgang aktuell auch noch zu einem Teil  Quereinsteigern zur Verfügung* und so finden auch verwandte Professionen Zugang zur praktischen Tätigkeit als Reittherapeut/In.  Neben den oben genannten Schlüsselqualifikationen sind jedoch vor allem auch die Kentnisse am Pferd, dem Longieren und dem Reiten, unabhängig der Reitweise, unabdingbar für diesen Ausbildungslehrgang. Falls hier Unsicherheiten bestehen, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung, sicher finden wir eine Lösung!  

Welche Voraussetzungen sollte man erfüllen ?

  • Volljährigkeit 

  • Vorlage des Polizeilichen Führungszeugnis

  • Nachweis eines Erste-Hilfe Kurses, nicht älter als 2 Jahre 

  • Praktikum in einer von uns anerkannten Reittherapeutischen Einrichtung von mind. 100 Stunden

  • Basispass Pferdekunde FN bzw. Pferdeführerschein Umgang  (können Sie gerne mit 10 % Ermäßigung bei uns ablegen)

  • Nach Möglichkeit Longierabzeichen (können Sie gerne mit 10 % Ermäßigung bei uns ablegen) oder alternativ ein kurzes Video in dem ihr Longieren von Schritt, Trab & Galopp auf beiden Händen gezeigt wird.

  • Eigenes Pferd oder Reitbeteiligung für den eigenen Fallbericht

  • Ggf. Fachgespräch mit den ATA-Ausbildern bei Unsicherheiten

*Grundsätzlich richtet sich das Weiterbildungsangebot zum/zur ReittherapeutIn an alle Fachkräfte mit einer abgeschlossenen, oder demnächst abgeschlossenen, Berufsausbildung aus den Sozial-/ Therapie/ Pädagogisch oder rehabilitativen Bereich. 

 

Weiterhin sind die Bedingungen zur selbständigen Ausübung gewerblicher Tätigkeiten mit dem Pferd von der Gesetzgebung des jeweiligen Bundenslandes und/ oder der Kommune sehr verschieden. Je nach geplantem Umfang der Tätigkeit und der damit verbundenen Rechtsform gelten teilweise ebenfalls unterschiedliche Regelungen und Normen. Interessenten können und sollten sich vorab bei ihren Landrats/- und oder Veterinäramtern nach den dort geltenden Voraussetzungen erkundigen.

Wie lange dauert die Ausbildung und wie läuft sie ab ?
Die Ausbildung ist dual ausgelegt und geht über ein Jahr. Sie besteht aus Wochenendeseminaren sowie einem Praktikum. Während der Ausbildung verfassen sie einen Fallbericht und schließen mit einer praktischen und theoretischen Prüfung ab. Nach Absolvierung aller Module, dem Nachweis über ein Praktikum bei einer unserer Praktikumsstellen (oder ggf. durch uns anerkannten Praktikumsstelle), der Einreichung der Falldokumentationen, einer Abschlussarbeit in Form eines Fallberichts sowie nach bestandener Prüfung werden sie durch die ATA zertifiziert.

 

1. Präsenzphase:

Sie nehmen an insgesamt neun Wochenendmodulen teil, die jeweils einmal im Monat stattfinden. Wir treffen uns immer Samstags und Sonntags von 10:00- 17:00 Uhr

 

2. Selbstudium:

Sie erhalten von uns ausgesuchte Fachliteratur die Sie von zu Hause aus durcharbeiten. 

 

3. Abschlussüberprüfung:

Sie sind berechtigt den Berufstitel " Reittherapeut/In (ATA)" zu tragen, wenn Sie zum Abschluss, das Praktikum absolviert, einen Fallbericht vorlegen, präsentieren und die schriftliche und praktische Abschlußprüfung bestehen.

​​

Was muss man investieren, um Fachkraft für Reittherapie zu werden ?

Die Ausbildung zur Fachkraft Reittherapie (ATA) kostet insgesamt 3.400,00 EUR.  Sie können die Summe per Einmalzahlung oder in Ausnahmefällen auch in Raten zahlen.

 

Welche Themen und Lerninhalte werden behandelt ?

Modul 1:

Das professionelle Aufgabenfeld des Reittherapeuten,

Aufbau einer reittherapeutischen Einheit, Einstieg in Führpositionen am Pferd  und Sicherungstechniken-und Griffe für  Klienten​

Modul 2: 

Grundlagen in Pädagogik , Psychologie und Medizin, Indikationen und Kontraindikationen  der Reittherapie

Aufnahme von Klienten über Anamnesegespräche , Erstellung von Therapieplänen mit Zielformulierungen,

Arbeit mit öffentlichen Trägern

Modul 3:

 Versicherungswesen , Betriebswirtschaft , Marketing und Betriebsführung  für Reittherapie-Betriebe, Individuelle Ausarbeitung von Geschäftsmodellen, Zukunftsplänen und Visionen

Modul 4: 

Grundlagen Pferdeverhalten, Pferdekunde und Pflege, Anatomie des Pferdes, Gesundheitsprophylaxe  des Therapiepferdes, Trensen- und Sattelkunde, Massagetechniken am Pferd ,Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter  Tierschutzgesichtspunkten

 

Modul 5:

Basiswissen "Reitweisenübergreifende Reitlehre", Aufbau und Inhalte von Unterrichtserteilung, Longieren, Einstieg in Bodenarbeit

 

Modul 6: 

Basiswissen Langzügel, Spielpädagogik und Arbeit mit heilpädagogischen Gruppen,

Konzeptentwicklung der verschiedenen  Zielgruppen

 

Modul 7: 

 Beurteilung eines Therapiepferdes, Ausbildung und Korrektur

Anti-Schrecktraining und Trailpacours

Praktisches Üben für die Prüfung

Modul 8: 

Achtsamkeitstraining, Reflexion, Psychohygiene und Supervision

Letzte Abgabemöglichkeit der Abschlussarbeit

 

Modul 9:

Fallvorstellung, theoretische und praktische Abschlussprüfung

Praktisch wird geprüft im Longieren, Bodenarbeit , Langzügel und mit einer Lehrp​robe (Reittherapeutische Einheit)

 

Basispass FN  

Es besteht die Möglichkeit den Basispass bei uns zu erlangen. Sprechen Sie uns einfach an, wir freuen uns auf Sie!

Praktikum

Während der neun Module ist hinreichend Zeit für das 100 Stunden Praktikum, es muß nicht vor Ausbildungsbeginn bereits abgeschlossen sein, allerdings wird das Zeugnis erst nach Vorlage der Praktikumsbescheinigung ausgehändigt. Das Praktikum und die dadurch erworbene Erfahrung sowie die entsprechende Selbstreflexion ist essentieller Bestandteil der Ausbildung. Jeder Reittherapeutische Betrieb kann als Praktikumsstätte anerkannt werden, wenn eine ausgebildete Reittherapeutin das Praktikum anleitet und der Betrieb als Praktikumsstelle durch uns genehmigt worden ist. Gerne können Sie das Praktikum auch bei unseren Praktikumsstellen absolvieren. 

Anwesenheit und Fehlzeiten

Jeder kann mal erkranken  oder es kommt etwas unvorhersehbares dazwischen, daher besteht 80 % Anwesenheitspflicht. Bei Nichterscheinen händigen wir ihnen die Skripte aus, die Lerninhalte sind selbstständig nachzuarbeiten. Bei größeren Fehlzeiten müssen Module ein Jahr später nachgeholt werden.

Nicht bestehen der Abschlussprüfung

Unter Umständen kann die Prüfung ein Jahr später wiederholt werden.

Was passiert wenn das eigene Pferd oder der Klient erkrankt und für den Fallbericht somit nicht zur Verfügung steht?

Gegebenenfalls können wir Ihnen gegen eine Gebühr ein Therapiepferd und Klienten unseres Hauses zur Verfügung stellen. 

Sprechen Sie uns darauf an, wir sind gerne behilflich. 

Der Abschluss der Fachausbildung zum Reittherapeuten führt zum ATA-Zertifikat.

Termine für Fachausbildung Reittherapeut 2021:

17./18.04.2021
8./9.05.2021
29./30.05.2021
12./13.06.2021
26./27.06.2021
10./11.07.2021
28./29.08.2021
11./12.09.2021 Abgabe Fallbericht
9./10.10.2021 Prüfung

ZUR ANMELDUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©2020 Constanze von Monts | Akademie für tiergestützte Ausbildung (ATA) Rhein-Main | Alle Rechte vorbehalten. Impressum

  • Facebook Social Icon